Erzieher_in Angebot

Pädagogische Fachkraft mit besonderen Kompetenzen

Träger:
Stadtverwaltung Nauen

Ort:
14641 Nauen
Rathausplatz 1

Landkreis:
Havelland

Stundenumfang: 32h

Beschreibung:
Das wachsende Mittelzentrum Nauen mit rund 18.500 Einwohnern liegt am westlichen Stadtrand der Metropole Berlin. Nur 43 Kilometer vom Alexanderplatz entfernt und mit dem Auto oder dem Regionalexpress in weniger als einer Stunde erreichbar, lebt man hier in den 14 Ortsteilen idyllisch im Grünen oder in der aufstrebenden Kernstadt mit seiner liebevoll restaurierten Altstadt. Hier finden die Nauener/-innen alle öffentlichen Einrichtungen und müssen darüber hinaus auf die Annehmlichkeiten, die die Nähe zur Hauptstadt bietet, nicht verzichten. Die Region Nauen im Landkreis Havelland gelegen, bietet darüber hinaus viel Natur und touristische Sehenswürdigkeiten, wie das Dorf Ribbeck mit seinem berühmten Birnbaum. Die Nauener Stadtverwaltung ist eine familienfreundliche und zukunftsorientierte Arbeitgeberin mit rund 150 Beschäftigten, die täglich mit hohem Engagement dafür sorgen, dass das Leben und Arbeiten in Nauen jeden Tag ein Stückchen besser wird. Werden Sie ein Teil davon und unterstützen uns in unserem Dienst für die Gemeinschaft. Im Hort der Verlässlichen Halbtagsgrundschule „Käthe Kollwitz“, Martin-Luther-Platz 2 in Nauen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer pädagogischen Fachkraft mit besonderen Kompetenzen und mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 32 Stunden zu besetzen. Es handelt es sich um eine Stelle im Rahmen des Landesprogramms „Kiez-Kita – Bildungschancen eröffnen“, welche zunächst für die Dauer des Projektes befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen ist. Was erwartet Sie? 277 Kinder besuchen die zentral in Nauen gelegene Verlässliche Halbtagsgrundschule (VHG) „Käthe-Kollwitz“. Ein Team von sieben Erzieher/innen setzt im Rahmen der Schulkonzeption die Lernbegleitung der Kinder während des Unterrichts und die anschließende Hortbetreuung (140 Kinder) mit vielfältigen Angeboten um. Als zusätzliche pädagogische Fachkraft im Rahmen des Landesprogramms „Kiez-Kita – Bildungschancen eröffnen“ sollen Sie das Team verstärken und an deren Weiterentwicklung aktiv mitarbeiten. „Kiez-Kita“ steht dabei für Kompetenz – Integration – Erziehungspartnerschaft – Zusammenarbeit. Ihr Aufgabenbereich umfasst dabei: • Weiterentwicklung der Einrichtungskonzeption • kollegiale Beratung im Team und Gestaltung von Teamsitzungen • konzeptionelle Weiterentwicklung der Partizipation von Eltern • Vorbereitung von Elternversammlungen • Intensivierung von ressourcenorientierter Beobachtung und Reflektion • Vorbereitung von Entwicklungsgesprächen und Anleitung der Gruppenerzieher/innen • Dokumentation der Prozesse • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den einschlägigen Fachdiensten Was erwarten wir? Zur Unterstützung des Erzieherteams in der VHG suchen wir eine ausgesprochen belastbare und einsatzfreudige Persönlichkeit mit der Bereitschaft und der Fähigkeit, maßgeblich an der weiteren Entwicklung der Schule und der Hortbetreuung mitzuwirken. Durch Stärkung der fachlichen Kompetenzen, mit Blick auf die vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung, soll jedes Kind, unabhängig von möglichen Teilhabeeinschränkungen, einen gleichberechtigten Platz in der Kindergruppe finden. Es soll zunehmend gelingen, Ausgrenzungsprozesse wahrzunehmen, als Lerngelegenheiten für alle zu erkennen und mit den Kindern zusammen angemessen und sensibel aufzugreifen. Was sollten Sie mitbringen? Der/die Stelleninhaber/in muss die für die Arbeit erforderlichen fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllen. Unabdingbar: • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung mindestens zum/zur staatlich anerkannte Erzieher/in oder zum/zur Heilpädagogen/Heilpädagogin oder eine vergleichbare Qualifikation und/oder einschlägige Berufserfahrung Wünschenswert: • besondere Kompetenzen durch Zusatzqualifikationen (Z.B. systemische Beratung, Marte Meo, Fachkraft für Integration) • Erfahrungen in integrativen Prozessen und Elternberatung Ferner werden erwartet: • eine ausgeprägte Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit • Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit • Erfahrungen im effektiven Einsatz moderner Medien (PC, Internet,…) • eine konstruktive Zusammenarbeit im Einrichtungsteam, mit allen am Bildungs- und Erziehungsprozess handelnden Personen, geprägt durch einen reflektierten kooperativen Arbeitsstil • Durchsetzungsvermögen und souveränes deeskalierendes Auftreten in konfliktträchtigen Situationen Die Stadt Nauen bietet: • ein bis zum 31.12.2020 befristetes Beschäftigungsverhältnis (32 Wochenstunden) • Gestaltungsverantwortung bei der pädagogischen Konzeption • eigenverantwortliches Arbeiten • ein engagiertes, motiviertes Team • großzügige Schulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten • eine leistungsgerechte Vergütung (Bewertung EG S9 TVöD-SuE). Im Rahmen der tarifgerechten Bezahlung bieten wir neben der monatlichen Vergütung eine jährliche Sonderzahlung, die Teilnahme am betrieblichen System der leistungsorientierten Bezahlung und eine attraktive betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung). Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/-innen bevorzugt eingestellt. Voraussetzung zur Einstellung ist die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nach § 30 a Abs. 1 Nr. 2a Bundeszentralregistergesetz (BZRG) ohne nachteilige Eintragungen, welches im Falle einer Einstellung nachgereicht werden kann. Darüber hinaus wird ein Nachweis über den bestehenden aktuellen Impfschutz gewünscht. Ihre aussagefähige Bewerbung (tabellarischen Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen, ..) senden Sie bitte, unter Angabe des Stichwortes Kiez-Kita bis zum 19.08.2019 (Posteingang) an: Stadt Nauen Personalamt Rathausplatz 1 14641 Nauen oder an personal@nauen.de (Bewerbungen per E-Mail sind durchaus erwünscht) Bewerbungen per E-Mail sind möglichst in einem PDF-Dokument zusammen zu fassen. Rücksendungen von postalischen Bewerbungen erfolgen nur bei beigefügten, ausreichend frankierten Rückumschlag nach Abschluss des Verfahrens. Kosten die mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet. Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen, auch elektronisch, erfassen und bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Elektronisch eingereichte Bewerbungen werden anschließend gelöscht. Auf dem Postweg eingebrachte Unterlagen ohne ausreichend frankiertem Rückumschlag werden vernichtet. Telefonische Auskunft erhalten Sie unter der Rufnummer 03321/408-228.

Start: sofort

Kontakt:
Michael Hofmann
E-Mail: personal@nauen.de
Tel: 03321/408-228

< zurück zur Übersicht