Stellenmarkt

Potsdam, Im Kirchsteigfeld

Erzieher_in Angebot

sofort

mehr Informationen

Potsdam, Im Kirchsteigfeld

Erzieher_in Angebot

sofort

mehr Informationen

Rehfelde

Erzieher_in Angebot

sofort

mehr Informationen

Bernau bei Berlin

Erzieher_in Angebot

sofort

mehr Informationen

Brandenburg an der Havel

Erzieher_in Angebot

sofort

mehr Informationen

weitere Erzieher_in Angebote weitere Angebote Praxisstelle berufsbegleitende Ausbildung
gefördert durch das

Tätigkeitsbegleitende Qualifizierung

Neben der dreijährigen Teilzeitausbildung zur „staatlich anerkannte Erzieher_in“ gibt es im Land Brandenburg eine zweijährige Qualifizierung zur Erzieher_in für den Bereich der Kindertagesbetreuung, welche seit 2008 unter dem Begriff „Männerqualifizierung“ und „Profis für die Praxis“ bekannt ist.

Die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen der beiden tätigkeitsbegleitenden Qualifizierungswege sind im Überblick dargestellt:

Teilzeitausbildung zur staatlich anerkannten Erzieher_in

Der Weg einer tätigkeitsbegleitenden Ausbildung ermöglicht insbesondere Personen, die bereits Berufserfahrungen in anderen Arbeitsfeldern gesammelt haben, sich im Laufe Ihrer Biographie für eine Tätigkeit als Erzieher_in neu entscheiden zu können.

Gemäß der Kita-Personalverordnung § 10 (2-4) wird eine fachliche Vorbereitung vorausgesetzt, die z.B. durch eine vierwöchige angeleitete Praxistätigkeit erlangt werden kann.

Voraussetzungen:

mindestens ein Mittlerer Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder die Fachhochschulreife bzw. die allgemeine Hochschulreife

Ausbildungsorte:

der Unterricht erfolgt i.d.R. an zwei Tagen in der Fachschule (16 Std.), während die praktische Tätigkeit mit mindestens 20 Wochenstunden in der Kita erfolgt

Ausbildungszeit:

drei Jahre

Finanzierung:

Eine Vergütung für die praktische Tätigkeit in der Einrichtung ist über die mögliche Anrechnung von 70% der tatsächlichen Arbeitszeit auf den Personalschlüssel des notwendigen pädagogischen Personals abgesichert. Wird der TVöD Sozial- und Erziehungsdienst zu Grunde gelegt, ist mindestens eine Eingruppierung in der Entgeltgruppe S 2 möglich. Die tatsächliche Vergütung ist abhängig von den jeweiligen Regelungen der einzelnen Träger.

Berufsbegleitende Qualifizierung zur Erzieher_in für den Bereich der Kindertagesbetreuung („Profis für die Praxis“)

Zielgruppe dieser Qualifizierung sind Personen mit Berufs- und Lebenserfahrung, die ausschließlich im Bereich der Kindertagesbetreuung tätig werden möchten.

Die berufsbegleitende Qualifizierung zur Erzieher_in für den Bereich der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg wird auf gemeinsame Initiative von der Bundesagentur für Arbeit, dem jeweiligen Jugendamt und einzelnen Bildungsträgern beantragt. In der Regel ist der eigentlichen Qualifizierungsmaßnahme ein mindesten vierwöchiges Praktikum vorgeschaltet, welches der fachliche Vorbereitung dient.

Den Absolvent_innen dieser Qualifizierungsmaßnahme werden auf Antrag gleichwertige Kompetenzen für den Bereich der Kindertagesbetreuung in Brandenburg gemäß Sozialberufsgesetz bescheinigt, ohne die Anerkennung als „staatlich anerkannte Erzieher_in“ zu erlangen.

Voraussetzungen:

mindestens ein Mittlerer Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder die Fachhochschulreife bzw. die allgemeine Hochschulreife 

Ausbildungsorte:

Seminar und Praxis wechseln sich in einem kontinuierlichen Rhythmus ab, auf eine Seminarwoche beim jeweiligen Bildungsträger folgen zwei Wochen praktische Tätigkeit in der Praxisstelle

Ausbildungszeit:

zwei Jahre

Finanzierung:

in der Regel über einen Bildungsgutschein